3:3 – Remis im 2. Vorbereitungsspiel

Nach dem gelungenen Auftakt in die Vorbereitung erwarteten uns die Team Chiefs, ein altbekannter Gegner aus der letzten Saison, der heuer große Ambitionen hegt um uns in die 1. Klasse der DSG zu folgen.

Nach dem die Spieler eingetroffen waren, machte sich der Trainierstab an die Arbeit und kam zu folgender Startelf:

Florian Vielgut

Patrick Kumanovich – Richard Rausch – Mario Laminger – Markus Wimmer

Alex Andrzejewski

Rene Dully                                                                                       Jan Schlegel

Onur Kilka

Igor Schagalo – Christoph Martin

Die Mannschaft wollte an die Leistung in der 2. Halbzeit gegen die Vienna Vibes anschließen und setzte die Vorgaben mit gutem Pressing im Mittelfeld um.

In der 15. Minute dann das erste Ausrufezeichen! Der Ball wurde im Mittelfeld erkämpft und Igor Schagalo wurde auf die Reise geschickt. Er konnte nur mit einem Foul außerhalb des Strafraumes gestoppt werden. Alex Andrzejewski, legte sich den Ball zurecht und kapierte am schnellsten, dass der Schiedsrichter den Ball nicht gesperrt hatte. Der Torhüter der Gäste versuchte gerade seine Mauer einzurichten als Alex einfach aufs lange Eck schoss und den Ball zum 1:0 im Netz versenkte.

5 Minuten später fast dieselbe Situation, dieses Mal ließ der Gegner allerdings den Ball sperren. Dies hinderte Alex aber nicht den Freistoß gefährlich aufs lange Eck zu drehen. Der gegnerische Torhüter entschärfte den Ball, obwohl er den Freistoß erst sehr spät gesehen hatte, mit einer unglaublichen Flugparade sicher.

Nach dieser abgewehrten Chance fanden die Team Chiefs immer besser ins Spiel und die Blubianchi verloren immer mehr den Faden und zeigten sich in der Rückwärtsbewegung nachlässig und so kam es wie es kommen musste.

 

Der Versuch eines Angriffes wurde im Mittelfeld gestoppt und sofort kamen die Chiefs überfallsartig auf unsere Abwehr zu. Direkt vor Flo Vielgut stand der Stürmer alleine mit dem Rücken zu Ihm und ferselte den Ball zum 1:1 vorbei.

 

Unsere Abwehr wurde nun immer mehr gefordert und hielt gut dagegen, nur leider gelangen uns keine guten Entlastungsangriffe mehr. In dieser Phase konnte uns Flo mit einer schönen Parade vor einem Rückstand bewahren und so gingen wir, nach 3 Minuten Nachspielzeit, mit einem Unentschieden in die Pause.

 

Halbzeit

 

Es folgt nun der zuerst ausgemachte Tausch und Patrick Wallner ersetzt Christoph Martin. An dem vorgegeben 4-4-2 System ändert sich bis zum Schluss der Partie nicht.

Auf die angesprochenen Fehler des Trainerteams gab das Team die richtige Antwort und versuchte Ruhe, sowie einen geordneten Spielaufbau an den Tag zu legen. Die erste gute heraus gespielte Aktion unserer Blubianchi leitete Mario Laminger mit einem kurzen Abschlag auf Markus Wimmer ein und spielte weiter auf Jan Schlegel. Mit einem schönen Pass in den Lauf von Igor Schagalo konnte dieser von links in den Strafraum ziehen und brachte einen Schuss an der leider abgeblockt wurde. Aus dem Hintergrund kam Jan nochmals an den Ball und zwang den Torhüter zu einer starken Parade.

 

Nach einer Stunde wurde dann Rene Dully durch Andi Gössl und Jan Schlegel durch Michi Gramm ersetzt. Nun kam es auch zum Comeback von Florian Jurkovits, der seine Handverletzung komplett auskuriert hat, für Alex Andrzejewski.

 

Nun waren die Team Chiefs wieder am Drücker und wollten in Führung gehen, doch blieben Sie dabei bei einem Angriff an Mario Laminger hängen, welcher mit Onur einen sauberen Konter einleitete. Igor zog Richtung Tor und konnte nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Schiedsrichter Brunner entschied in der Situation zu Recht auf Elfmeter wegen Torraub und zeigte dem Kapitän der Gäste die rote Karte. Der verhängte Foulelfmeter wurde in der Manier von Martin Stranzl zum 2:1 von Onur Kilka verwertet.

Leider brachte diese neuerliche Führung keine Ruhe in die Reihen der Blubianchi und die Müdigkeit vom Training am Freitag machte sich immer mehr bemerkbar. Florian Vielgut konnte uns in dieser Phase mit 2 sehr guten Paraden im Spiel halten.

 

Eine Viertelstunde vor Schluss folgten die letzten 2 Wechsel auf Seiten des P.A.C. Wien. Richard Rausch machte Platz für Mario Klivan, sowie Igor Schagalo für Roland Ster (gab sein Debüt für die Blau/Weißen).

Kurz nach den Wechseln trugen die Team Chiefs einen schnellen Angriff vor, spielten ihrem Stürmer schön in den Lauf und dieser ließ unserem Torhüter keine Chance auf eine Abwehr und stellte auf 2:2.

Dem nicht genug, konnte ein Eckball von unseren Gegnern zum 2:3 verwertet werden. Die Zuordnung stimmte hier nicht und so kam der Spieler ganz alleine zum Kopfball.

Wie letzten Sonntag zeigten die P.A.C.ler Moral. Nach einem schlecht geklärten Eckball nahm sich Onur von der rechten Strafraumgrenze ein Herz und zirkelte den Ball mit seinem schwachen linken Fuß ins lange Eck zum 3:3.

Nachdem Spiel meinte Onur: „Ich hab aufgeschaut weil ich flanken wollte und hab dann gesehen, dass der Torwart zu weit draußen stand und auf eine Flanke spekuliert hat. Darauf hab ich mir gedacht, schupfst erm amal mit Gefühl aufs lange Eck!“

Obwohl in den letzten Minuten beide Mannschaften auf Sieg spielten blieb es beim Endstand von 3:3.

 

Fazit: Man merkte den Spieler die Müdigkeit vom Abendtraining davor an, dennoch sah man das die Blauweißen ein gepflegtes Kurzpassspiel aufbauen und damit den Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen können. Leider gelang das diesen Abend nicht wirklich oft. Ebenso konnten wir nie Ruhe in unser Spiel bringen und den Ball, sowie Gegner laufen lassen, wie 2. Halbzeit gegen die Vienna Vibes.

 

Wenn die Team Chiefs in der Liga so spielen wie gegen uns und vor allem Ihre Chancen besser verwerten, dann steht Ihrem Aufstieg nichts im Weg. In diesem Sinne wünsche wir Ihnen eine gute Rückrunde und danke für die Erfahrungen, die wir aus dem Test mitnehmen können.

Nächste Woche wartet im 3. und letzten Vorbereitungsspiel ein schwerer Prüfstein auf uns bei dem die Fehler sicher mehr bestraft werden als bei den ersten beiden Tests:

Spieltag:                Samstag, 23.02.2013

Spielbeginn:        19:00 Uhr

Austragungsort: Franz-Hölbl Sportanlage

Heuberggstättenstr. 1, 1100 Wien

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>