1:2 Niederlage gegen Bastille

Die Achterbahnfahrt in der Spielzeit 2016/2017 geht weiter. Der P.A.C. Wien verlor vor eigenem Publikum mit 1:2 gegen den FC Bastille.

Die Hausherren begannen das Spiel überlegen und kontrollierten die Partie. Die logische Folge daraus war das 1:0 in Minute 15 durch den Torschützen vom Dienst, Patrick Wallner. Mit dieser Führung im Rücken erarbeitete sich das Team von Reinhard Feigl etliche Chancen, konnte diese jedoch nicht in Tore ummünzen. Somit ging es mit einer knappen Pausenführung in die Kabinen.

In Halbzeit zwei zeigten die Mannschaft ein komplett anderes Gesicht. Die Dominanz aus Durchgang eins war plötzlich fort, die Gäste kamen immer besser auf und spielten sich ebenfalls erste Torchancen heraus.

Wenn die Blubianchi ein Angriffsspiel aufzogen, so wurde dies immer wieder wegen Abseitsstellungen vorzeitig abgebrochen.

Der Einsatz der Gäste aus Floridsdorf machte sich mit zwei späten Toren doch noch bezahlt. In Minute 80 gelang Alexander Trinkler das zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleichstor. Knüppeldick für die Hausherren kam es dann in Minute 83, als ein Foul von Christoph Batamak an der Strafraumgrenze gepfiffen wurde. Der daraus resultierende Freistoß zog wie ein Strich an der Mauer und unserem Torhüter vorbei zum 1:2.

In den restlichen Spielminuten konnte man keine nennenswerten Akzente mehr setzen und so muss man im vierten Spiel nun die zweite Niederlage hinnehmen.

Für uns alle gilt nun, abputzen, aufrichten und im nächsten Spiel wieder zeigen, dass wir mehr sind als nur Mitläufer in dieser zweiten Klasse B.

 

#FORZAPAC

 

Nächstes Spiel:
DSG Nepomuk – P.A.C. Wien
Samstag, 08.10.2016, 15.00 Uhr
WAF Gruabn, Meldemannstraße 12,1200 Wien

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>